Sonderveröffentlichungen und Kollektive - rechtliche Grundlagen | VSZV Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V.
16478
ajde_events-template-default,single,single-ajde_events,postid-16478,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Mai, 2018

03mai9:0017:00Event OverSonderveröffentlichungen und Kollektive - rechtliche Grundlagen

Seminardetails

Kollektive und Sonderveröffentlichungen sind ein wichtiges Standbein der Verlage im Anzeigengeschäft. Viele wissen jedoch nicht, was in den redaktionell begleitenden Texten stehen darf und was nicht. So hat das Bundesverfassungsgericht bekräftigt, dass der Grundsatz der Trennung von Werbung und redaktionellen Texten mit der Verfassung (Pressefreiheit) übereinstimmt. Auf der anderen Seite hat es entschieden, dass die Presse redaktionell über Unternehmen, Produkte oder Erzeugnisse berichten darf und dass nicht schon jede positive Erwähnung eines Firmennamens eine rechtlich zu beanstandende Werbung ist. Das gilt auch für Sonderveröffentlichungen.

Im Seminar werden anhand von Beispielen aus der Praxis Freiräume und Grenzen für redaktionell begleitende Texte in Sonderveröffentlichungen und Kollektiven aufgezeigt.

Zielgruppe
Redakteure, Mitarbeiter von Kollektiven/Sonderseiten,Anzeigenabteilungen

Seminargebühr
368 Euro zzgl. 19% MwSt. inkl. Übernachtung, Verpflegung und Arbeitsmaterial

Veranstalter
JBB – Journalistische Berufsbildung, Arbeitsgemeinschaft von VSZV und DJV in Baden-Württemberg

Ansprechpartner
Dr. Matthias Molt,
Verband Südwestdeutscher
Zeitungsverleger e. V., Stuttgart

Informationen und Anmeldungen
T 0711 . 18 56 7 – 182
F 0711 . 18 56 7 – 304
vszv@vszv.de

Uhrzeit

9:00 - 17:00

Ort

Tagungsstätte Bernhäuser Forst

Dr.-Manfred-Müller-Straße 4

Referent

Rechtsanwalt Kurt Braun, Mommenheim

Seminar Anmeldung

RSVPing is closed at this time.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

X
X