Die Pforzheimer Zeitung erweitert ihr Verbreitungsgebiet - neue Nordschwarzwaldausgabe | VSZV Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V.
16720
post-template-default,single,single-post,postid-16720,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Die Pforzheimer Zeitung erweitert ihr Verbreitungsgebiet – neue Nordschwarzwaldausgabe

Die Pforzheimer Zeitung erweitert ihr Verbreitungsgebiet – neue Nordschwarzwaldausgabe

Die „Pforzheimer Zeitung“ erweitert ihr Verbreitungsgebiet

 

Entgegen dem allgemeinen Trend in der Branche expandiert die „Pforzheimer Zeitung“ und bringt vom 1. Oktober an eine neue Ausgabe auf den Markt. Künftig erscheint die PZ auch in den Kommunen Bad Wildbad, Höfen sowie Dobel und erweitert damit ihr Verbreitungsgebiet im Landkreis Calw. Somit gibt es die PZ in drei Ausgaben: die Hauptausgabe für Pforzheim und weite Teile des Enzkreises, die Mühlacker-Ausgabe für den östlichen Enzkreis und neuerdings eben die Nordschwarzwald-Ausgabe. „Uns ist klar, dass dies ein sehr ungewöhnlicher Schritt ist. Denn die meisten Verlage schließen eher ihre Zeitungsausgaben, als dass sie eine neue auf den Markt bringen“, sagt Thomas Satinsky, Geschäftsführender Verleger.

 

Die PZ glaube aber nach wie vor an die gedruckte Zeitung. „Das ist ein starkes Zeichen für den Nordschwarzwald, für die Werbekunden in der Region und für alle Abonnenten der PZ“, so Satinsky weiter. „Mit unserem neuen redaktionellen Angebot wollen wir zusammenführen, was zusammen gehört – und dabei dem lokalen Geschehen durch unsere kompetente Berichterstattung die angemessene Bedeutung geben“, sagt Verleger Albert Esslinger-Kiefer mit Verweis auf die starke Bindung der neuen Gemeinden zum Oberzentrum Pforzheim zwischen Stuttgart und Karlsruhe. Bereits vor Erscheinen der neuen Ausgabe reagierte der Lesermarkt sehr positiv auf das neue Produkt: „Die Reaktionen waren überwältigend.“, erklärt Chefredakteur Magnus Schlecht. „Dass wir jetzt schon zahlreiche Neukunden verzeichnen, beweist einmal mehr, dass die hintergründige, meinungsstarke, unterhaltsame, crossmediale und optisch hochwertige Art, wie wir Zeitung machen, nach wie vor bei den Menschen ankommt und einen Markt hat“, so Schlecht.

 



X
X