200 Jahre Ludwigsburger Kreiszeitung | VSZV Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V.
16779
post-template-default,single,single-post,postid-16779,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

200 Jahre Ludwigsburger Kreiszeitung

200 Jahre Ludwigsburger Kreiszeitung

Für die Ludwigsburger Kreiszeitung aus dem Verlag Ungeheuer + Ulmer ging mit dem Jahr  2018 ein ganz besonderes Jahr zu Ende. Unter dem Motto „Wertvolles Lesen – 200 Jahre Ludwigsburger Kreiszeitung“ war es gespickt mit Veranstaltungen und Aktionen zum Jubiläum. „Austausch und Kommunikation zu bewerkstelligen, ständig neue Verbindungen zwischen Angebot und Nachfrage zu suchen, das ist unser Ansporn im Tagesgeschäft und auch im Jubiläumsjahr“, so Verleger Gerhard Ulmer. Am 1. Juli 1818 erschien mit dem „Ludwigsburger Wochenblatt“ die erste Ausgabe der heutigen Ludwigsburger Kreiszeitung. Sie ist damit die älteste Tageszeitung mit Vollredaktion in Württemberg und publizistisch und wirtschaftlich unabhängig.

Nach gut eineinhalb Jahren Vorbereitung in allen Verlagsabteilungen begann das Jubiläumsjahr im Januar 2018 mit einem Benefizkonzert des Kreisjugendorchesters für „Helferherz“, die LKZ-Spendenaktion, die es seit 1973 für in Not geratene Menschen aus dem Landkreis Ludwigsburg gibt. Im Mai 2018 erschien mit der „Ludwigsburger Zeitungsreise“ die erste von insgesamt vier Jubiläumspublikationen. Die „Zeitungsreise“ liefert 60 Titelseiten mit wichtigen lokalen und überregionalen Ereignissen aus zwei Jahrhunderten. Am 30. Juni kam dann die120-seitige Jubiläumsedition „Mit der Zeitung in die Zukunft“ heraus, die in der Leserschaft und bei den Anzeigenkunden auf großes Interesse stieß und für Konzept und Design beim European Newspaper Award ausgezeichnet wurde. „Wir suchen mit unserer journalistischen Arbeit Antworten auf die aktuellen Fragen der Zeit, deshalb blicken wir in unserer Jubiläumsausgabe nur ganz wenig zurück und ganz viel nach vorne“, erklärt Chefredakteurin Ulrike Trampus. Die Zeitungs- und Verlagsgeschichte beleuchtete die Historikerin Silke Knappenberger-Jans in der dritten Publikation, dem Jubiläumsbuch „Wertvolles Lesen – 200 Jahre Ludwigsburger Kreiszeitung“.  Außerdem wurden das ganze Jahr hindurch täglich in der Zeitung „Geschichten aus dem 19. Jahrhundert“ und einmal wöchentlich die von Christa Lieb editierten und von Wolfgang Kern aufwändig  illustrierten „Ludwigsburger Stadtgeschichten“ veröffentlicht, die ihre Quelle im vollständig erhaltenen LKZ-Zeitungsarchiv haben, und die es ebenfalls als Buch (Titel: „Liebevoll und kernig“) gibt.

Beim Festakt am 2. Juli 2018 stand neben den 600 geladenen Gästen der für Regional- und Lokalzeitungen so wichtige Heimatbegriff im Zentrum. Gerhard Ulmer forderte dort eine „Initiative Lesen 4.0“ und appellierte an die Gäste:  „Sorgen Sie dafür, dass in ihrem Umfeld Zeitung gelesen wird. Das ist ein wertvolles Engagement für die Gesellschaft.“ Am 21. Juli 2018 feierten die Leserinnen und Leser der Ludwigsburger Kreiszeitung auf dem Rathaushof ein buntes Familienfest und schließlich am 27. Oktober 2018 die 200 Verlagsmitarbeiter eine Geburtstagsparty. Die Gesprächsreihe „Menschen aus dem Kreis“ erfuhr mit Bundespräsident a.D. Horst Köhler und seiner Frau Eva-Luise als Gästen im November 2018 eine vielbeachtete Neuauflage vor 350 Zuhörern. Am 29. November 2018 schließlich ging noch die komplett überarbeitete Internetseite www.lkz.de online. „Der dankbare Blick zurück kann eine Wegschnur für eine gute Zukunft sein. Sich stetig weiterzuentwickeln ist unser Ziel“, so Gerhard Ulmer zum Ende des Jubiläumsjahrs.

(Pressemitteilung Ludwigsburger Kreiszeitung 19.12.2018)

Jubiläumshomepage: www.lkz.de/200jahre



X
X