SDZ Druck und Medien erweitert Portfolio | VSZV Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V.
16982
post-template-default,single,single-post,postid-16982,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

SDZ Druck und Medien erweitert Portfolio

SDZ Druck und Medien erweitert Portfolio

SDZ Druck und Medien, der Verlag, in dem u.a. die beiden Tageszeitungen Schwäbische Post und Gmünder Tagespost erscheinen, erweitert sein Portfolio: Neben den bisherigen analogen wie digitalen Verlags- und Dienstleistungsaktivitäten soll im Zuge eines diversifizierten Portfolio-Managements der Bereich Immobilienentwicklung und -management deutlich ausgebaut werden. Dies führt zu einer entsprechenden Neustrukturierung der Führungsspitze: Dort soll der kaufmännische Bereich perspektivisch von einem Geschäftsführer geleitet werden, der neben profunden kaufmännischen und medienwirtschaftlichen Kenntnissen zusätzlich langjährige Erfahrungen in der Entwicklung und Durchführung komplexer Immobilienprojekte mitbringt.

Dr. Alexander Weinstock, seit 2015 kaufmännischer Geschäftsführer der SDZ Druck und Medien GmbH, Aalen, wird die Unternehmensgruppe daher Ende April 2020 verlassen.

Bernhard und Ulrich Theiss, Verleger, Beiratsvorsitzende und Hauptgesellschafter der SDZ Druck und Medien-Gruppe: „Herr Dr. Weinstock hat maßgeblichen Anteil an der umsatz- und ergebnismäßigen Aufwärtsentwicklung unserer Unternehmensgruppe in den letzten Jahren. Sie hat zu einer Festigung unserer Marktposition als führender Mediendienstleister in Ostwürttemberg geführt. Wir danken ihm deshalb sehr für seine erfolgreiche Tätigkeit und für seine hohe Loyalität zu unserem Haus. Dies gilt ebenso für seine Professionalität, mit der er unsere strategisch begründete Entscheidung aufgenommen hat, und seine Bereitschaft, weiterhin bis zum Frühjahr 2020 in der Geschäftsführung unserer Unternehmensgruppe unvermindert aktiv zu sein. Für seine berufliche wie persönliche Zukunft danach wünschen wir ihm bereits jetzt von Herzen alles Gute und denselben großen Erfolg bei seinen nächsten Aufgaben.“

(Quelle: Pressemitteilung SDZ Druck und Medien, am 16. September 2019)

 



X
X